DIM erhält Auftrag von Deutsche Asset & Wealth Management

Die DIM Deutsche Immobilien Management hat zum 1. Juli 2015 den Auftrag für das kaufmännische und technische Property Management von 3.998 Wohneinheiten und 163 Gewerbeeinheiten erhalten. Auftraggeber ist die RREEF Spezial Invest GmbH, eine Gesellschaft der Deutschen Asset & Wealth Management (Deutsche Bank). Die CORPUS SIREO Asset Management Residential GmbH, Köln, betreut das Portfolio langfristig [weiter…]

Aufwärtstrend bei den Wohnmiet- und Eigentumsmärkten geht weiter

Laut JLL verliert der Aufwärtstrend bei den Mietpreisen im ersten Halbjahr 2015 leicht an Schwung, während die Kaufpreise ein weiteres Mal deutlich steigen. Der stetige Zuzug in die Städte lässt den Nachfragedruck steigen und gleichzeitig wird immer noch zu wenig neuer Wohnraum geschaffen. In Stuttgart stiegen die Mieten im ersten Halbjahr 2015 mit 9 Prozent [weiter…]

Double ist gelungen: DIM ist erneut Testsieger des Property Management-Reports im Bereich Wohnen

Die DIM Deutsche Immobilien Management wird erneut auf Platz 1 der Property Management-Unternehmen in der Asset-Klasse Wohnen gewählt. Das ist das Ergebnis des 7. Property Management Reports der unabhängigen Unternehmensberatung Bell Management Consultants, in dem Auftraggeber die Property Manager bewerten. Die DIM als bundesweit tätiger Immobilienmanager war bereits im letzten Jahr Testsieger und in den [weiter…]

Die Immobilienpreise haben noch Luft nach oben

Der Immobilienmarkt in der deutschen Hauptstadt profitiert auch künftig von der dynamischen Entwicklung Berlins. Immer mehr Menschen ziehen nach Berlin, der Tourismus nimmt zu und die Wirtschaft zeigt eine ausgeprägte Dynamik. Aufgrund der steigenden Kaufkraft und der wachsenden Einwohnerzahlen nimmt die Nachfrage nach Wohnflächen weiter zu. Das führt wiederum zu steigenden Mieten und Kaufpreisen. Das [weiter…]

Die Preise für Wohnimmobilien steigen weiter

Die Preise für Eigentumswohnungen in Deutschland sind seit Mitte des Jahres 2014 um 5,3 Prozent gestiegen. Dies zeigt das F+B-Mietenbarometer. Von den Top-7-Standorten war der Anstieg in Frankfurt am stärksten. Die Durchschnittspreise für Eigentumswohnungen stiegen hier um 9,0 Prozent auf 3.210 Euro pro qm, gefolgt von Berlin mit 7,8 Prozent auf 2.270 Euro pro qm [weiter…]

Wohnungsbau geht am Bedarf vorbei

In den Städten wird zu wenig und auf dem Land zu viel gebaut – Das erklärt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Im vergangenen Jahr wurden bundesweit rund 245.000 Wohnungen geschaffen, aber nur 66.000 davon in Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern. Benötigt würden dort aber nach einer Schätzung ca. 102.000 Wohnungen. In einigen ländlichen [weiter…]